Wortspuren…

meine Reise durch die Welt der Kalligrafie. Gedanken und Worte entstehen aus Buchstaben und werden Bilder. Inzwischen schon fast Sucht oder doch Therapie. Auf jeden Fall zur Entspannung und auch, um nicht auf der Übung zu kommen. Dann und wann gibt es einen Ausflug mit Pinsel und Aquarellfarbe, eine Runde durch den Garten oder einfach nur Momente, die es zu genießen oder erinnern gilt. Weitere Informationen

Haiku #8 – Finden, nicht suchen

Wenn man am Strand spaziert, verliert man sich leicht mit gesenktem Kopf im Hier und Jetzt. Da ein Kiesel. Dort ein Hühnergott. Hier ein Seeglas. Und mit etwas Glück ein wunderbar, sonnenfangender Stein. Leicht liegt er in der Hand. Ein kleines Wunder, Ein Stück hart...

Wortspuren-Momente #07-2017

Neben vielen Letterings sind auch wieder ein paar kleine Zeichnungen entstanden. Mal schlicht und mal etwas aufwändiger. Maritime Motive müssen einfach sein. Und da ich in dieser Woche die ersten Kraniche gesichtet habe, wurden auch sie verewigt. Das Haiku »Herz will...

Haiku #7 – Herz will zerspringen

Mein Herz schlägt für das Meer. Zwei mal im Jahr muss es daher an die Küste gehen. Die erste Anlaufstelle liegt auf einer Nordseeinsel – die schöne Zeit beim Schwesterherz genieße ich immer wieder gern. Im Herbst geht es an die Ostsee. Und in diesem Jahr will ich mit...

Wortspuren-Momente #06-2017

Es ist weiterhin bunt. Meine zweisprachigen Letterings haben sich irgendwie verselbstständigt. Für die vielen Lettering-Blätter sind wieder zwei neue Mappen entstanden. Die Anleitung gab es vor einiger Zeit hier im Blog. Meine wöchentliche Haiku-Sammlung wächst...

Fischpärchen

Lange hatte ich keinen Fisch mehr mit Stift und Pinsel geangelt. So ist spontan aus einer Skizze ein Fischpärchen entstanden. Den Entstehungsprozess habe ich dokumentiert. Vorskizze und mit Fineliner gezeichnetes Motiv. Mit Ecoline habe ich die Fischkörper koloriert....

Haiku #6 – Fels in der Brandung

Egal, wie das Leben gerade tobt, jeder sollte einen Felsen haben. Einen Rückzugsort. Einen Gedanken, eine Melodie, ein Tun… welches das Lebensmeer still träumen lässt. Und wenn es auch nur für einen Moment ist. Fels in der Brandung, vom Leben tosend umspült....

Kalligrafie oder Lettering? Und!

Ist die Kalligrafie geprägt von Feder und Tinte, so ist das Lettering eher »Kalligrafie to go«. Auf der einen Seite gibt es unendliche Varianten an Schreibfedern und Tinten, auf der anderen Seite gibt es unendlich viele Filzstifte mit flexibler Spitze. Sogenannte Brushpens. Beide haben ihren Reiz. Gemeinsam ist ihnen, das sie Buchstaben und Worten ein Gesicht geben.