Anja & Wortspuren

Wortspuren – Das Projekt

Eine kalligrafische Reise: Wöchentliche Gedanken als schöne Wörter zu Papier gebracht.

Wortspuren, ein Kalligraphie-Projekt von Anja Sickert. Hier werden die wichtigsten Gedanken jeder Woche als Wochenwort festgehalten. Schön geschrieben oder auch nur als Skizze. Ebenso die vielen kleinen und großen Gelegenheiten. ✏ Wortspuren ist auf Facebook am 12. Februar 2011 um 18:22 gestartet.

Wortspuren: Eine kalligrafische Reise – Wohin? Lest selbst…

„Mit nur einem Pinselstrich Emotionen wecken.“ … diesen Gedanken hielt ich bereits 2006 fest. Mit meinen Wortspuren greife ich ihn nun wieder auf. Nicht nur gesprochene Wörter wecken Emotionen. Die Art, wie sie geschrieben auf einem Blatt Papier stehen lassen neben dem Inhalt auch die Schönheit auf den Betrachter wirken.

Wortspuren, mit diesem Projekt möchte ich meinen wichtigsten Gedanken jeder Woche festhalten.

Wortspuren sind schön geschriebene Worte, die mir in dem Moment, da sie auf’s Papier fließen viel bedeuten.

Wortspuren können auf engstem Raum und zwischendurch entstehen oder gehen ihren Weg von der Skizze bis zur Reinform.

Ich bin gespannt, wohin mich diese kalligrafische Reise führt.
Hm, wer bin ich? Woher komme ich?

Träumerin, Steinsucherin, Stromerin, Pfadverlasserin, Wasserkieckerin… und von den ersten Schreibversuchen an von Schrift faziniert. Da lag ein Abschluss zur Grafik-Designerin nicht fern. 2008 ging es dann in Richtung Konzeption. Heute sind Intranet- und Social-Media-Konzeption meine berufliche Heimat.

Mit ganzem Herzen bin ich Brandenburgerin. In Potsdam 1978 geboren und in Mecklenburg Vorpommern aufgewachsen liebe ich die See und das Wasser. Zehn Jahre in Sachsen verbracht und dort meinen Liebsten gefunden und 2003 geheiratet. 2010 führte uns die Nestsuche nach Brandenburg, in den südlichen Zipfel. Nun leben wir am Rand des Lausitzer Seenlandes.

Nach ein paar holprigen Jahren habe ich Malerei, Illustration, Bildhauerei und Fotografie in den Hintergrund gerückt um mich auf die Schreiberei zu konzentrieren. Daraus wurden Anfang 2011 meine Wortspuren.

Warum dieses Blog?

Kunstspuren.com – ein buntes Potpourri – ist in die Jahre gekommen. Naja, seit 2003 hat sich auch einiges verändert. 2011 wurden die Wortspuren geboren. Jetzt, 2012, ist es an der Zeit, endlich mal in meinem Webseitendschungel aufzuräumen. Vier Auftritte sind zugunsten der Wortspuren abgeschafft. Ja, und nun sammel ich Gedanken, Geschriebenes und Gelegentliches in meinem Blog. Ein neues Abenteuer, auf das ich mich freue. Und auf Euch. Und auf neue Kontakte. Und, und, und…