Heute, am 28. Januar 2017, beginnt das chinesische Jahr des Feuer-Hahns. Spannungsreich und fröhlich soll es werden. Der Hahn wird als glanzvoller, großzügiger und erfolgreicher Regent gesehen.

Schon vor einiger Zeit habe ich mir vorgenommen, das Motiv des Feuer-Hahns als Aquarell umzusetzen. Die Entstehung habe ich hier dokumentiert.

Eine Vor-Skizze mit Bleistift diente dazu das Motiv festzulegen. Nach der Vorzeichnung habe ich die Flächen mit Karminrot von Ecoline gemalt. Das Papier ist von Winsor & Newton und eignet sich sehr gut. Es wellt sich trotz nicht umlaufender Leimung kaum und die Farbkanten bleiben scharf.

Der Hahn: Skizze und erste Farben

Mit Fineliner wurden die Konturen nachgezeichnet, betont und Struktur gegeben. Und goldene Aquarellfarbe bildet den edlen Höhepunkt. Um die Komposition zu ergänzen, habe ich auf schwarzem Tonpapier mit Aquarellfarbe eine kleine Kalligrafie geschrieben. Dabei ist das Wort »Hahn« auf chinesisch geschrieben.

Der Hahn: Detail mit und ohne Gold

Verwendetes Material für den Hahn

  • Papier: Winsor & Newton (Smooth Surface Catridge Pad, heavy weight, 220g/qm)
  • Pinsel: Brunnen Sythetic, Größe 11 und artisti Rundpinsel / Serie 150/42, Größe 4
  • Fineliner: Sakura Pigma Micron, Größe 01, 0,25mm
  • Farben: Ecoline 318 (Karmin) und Kuretake Gansai Aquarellfarbe 190 (Gold)