Es gibt Momente, in denen geht man auf. Vergisst die Welt um sich herum. Treibt durch den Tag ohne Ziel. Das Meer ist für mich so ein Ort der Zeitlosigkeit und dieses Haiku ist davon so berauscht wie ich.

Den Wind im Gesicht.
Möwenschreie, Dünengras
und berauscht vom Meer.

Geschrieben am 11.04.2017.