Während einer lautstärkemäßig anstrengenden Veranstaltung ist dieses Haiku in einem ruhigen Moment zwischen den Programmpunkten entstanden. Manchmal muss man sich seine Ruheinseln eben einfach nehmen. Dazu ein »Ostfriesentee« (Schwarzer Tee mit Kandis und einem Wölkchen Kaffeesahne tut es auch, wenn der echte Tee nicht zur Hand ist), Papier und Stift und die Gedanken können abschweifen.

Die Stille suchend,
ein Meer aus Tönen treibt fort.
Seenot der Seele.

Geschrieben am 19.1.2017.

 

 

Hits: 14

Diese Website speichert einige Nutzerdaten. Diese Daten werden verwendet, um ein personalisiertes Nutzererlebnis zu ermöglichen und Ihren Aufenthalt auf unserer Website gemäß der europäischen Datenschutz-Grundverordnung zu verfolgen. Wenn Sie sich gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert. Ich stimme zu, verweigern.
620