Oftmals hetzen wir durch das Leben. Lassen uns leiten und lenken von Terminen und Aufgaben. Ohne Rast und Pause laufen wir durch die Zeit. Und dabei vergeht die Zeit, ohne dass es uns glücklich macht. Wir übersehen zu schnell die flüchtigen Momente, die uns lächeln lassen. Nehmen uns keine Zeit, die kleinen Dinge am Wegesrand zu bestaunen. Viel öfter sollte man stehen bleiben. Das Tempo reduzieren. Ein paar Schritte rückwärts gehen. Entdecken, staunen – und lächeln.

Was hast Du entdeckt, als Du stehen bliebest?

Montagsglück – meine kleine Serie für einen Montag, der glücklich macht.

Begleite mich weiter auf meiner Reise bei Facebook und Instagram oder folge meinem Blog auf bloglovin.

Aufrufe: 84