Gehen und schon überlegen, was man am Ziel vor hat. Laufen und schon nachdenken, was man als nächstes tut. Unterwegs sein und dabei vergessen, die kleinen Entdeckungen am Wegesrand wahrzunehmen. Einfach, weil man schon zwei, drei Momente vorauseilt. Wie viel schöner ist es doch, sich im Jetzt zu verlieren und ganz im Hier bei sich zu sein. Über das kleine Glück stolpern, weil man es nicht suchte. Gefunden, weil man nicht mit den Gedanken in die Zukunft gehetzt ist. Einfach nur glücklich im Hier und Jetzt – ohne darüber nachzudenken.

Welches Glück hast Du entdeckt, als Du es am wenigsten erwartet hast?

Montagsglück – meine kleine Serie für einen Montag, der glücklich macht.

Begleite mich weiter auf meiner Reise bei Facebook und Instagram oder folge meinem Blog auf bloglovin.

Aufrufe: 75