Wortspuren…

meine Reise durch die Welt der Kalligrafie. Gedanken und Worte entstehen aus Buchstaben und werden Bilder. Inzwischen schon fast Sucht oder doch Therapie. Auf jeden Fall zur Entspannung und auch, um nicht auf der Übung zu kommen. Dann und wann gibt es einen Ausflug mit Pinsel und Aquarellfarbe, eine Runde durch den Garten oder einfach nur Momente, die es zu genießen oder erinnern gilt. Weitere Informationen

Ahoi Rostock – unterwegs bei kaltem Ostwind

Ein Wochenende in Rostock ließ den dienstlichen Termin mit dem Angenehmen verbinden. Natürlich mit Stadtbummel, ein Abend mit dem Brüderchen und ganz viel die Seele baumeln lassen. Und auch der raue Ostwind hielt mich nicht vom Zeichnen ab.   Angekommen in...

Skizzen vor und hinterm Gartenzaun

Die Tage sind merklich länger geworden. Die Sonne lockt nach draußen. Und so stromerte ich mit Skizzenbuch und Stiften bewaffnet durch Gärten. Vor und hinterm Gartenzaun sind ein paar neue Skizzen entstanden. Immer mit dabei: Hündin Elli. Mitten in Lauchhammer liegt...

Acrylbild: Verschleierte Schönheit

Wunscherfüller gesucht. Nicht immer sieht man sich selbst sofort als solchen. So wie bei diesem Wunsch nach einem Porträt. Porträt? Ich? Doch dann war es nicht irgend eines. Kein Mensch, der wiedererkennbar sein sollte, sondern ein Bild einer verschleierten Schönheit....

Unterwegs mit Skizzenbuch

Temperaturen um den Gefrierpunkt. Nicht immer scheint die Sonne. Egal. Hauptsache es ist trocken. Wann immer es die Zeit erlaubt mache ich mich mit meinem Skizzenbuch auf den Weg. Mal nur ein Blick aus dem Fenster. Mal auf dem Weg ins Wochenende ein Zwischenstopp. Und...

Zeitschleicher: Maritime Uhr aus einer Leinwand

Rund sollte sie sein. Und maritim. Und die Zeit sollte die auch noch anzeigen. Aber nicht ticken. Soweit das Briefing. Meine Schwester hatte sich für Ihr Weihnachtspäcken eine Küchenuhr gewünscht. Es wurde dann ein Neujahrspäckchen mit einer Uhr, die aus einer...

Kalligrafie oder Lettering? Und!

Ist die Kalligrafie geprägt von Feder und Tinte, so ist das Lettering eher »Kalligrafie to go«. Auf der einen Seite gibt es unendliche Varianten an Schreibfedern und Tinten, auf der anderen Seite gibt es unendlich viele Filzstifte mit flexibler Spitze. Sogenannte Brushpens. Beide haben ihren Reiz. Gemeinsam ist ihnen, das sie Buchstaben und Worten ein Gesicht geben.

Hits: 75710

Diese Website speichert einige Nutzerdaten. Diese Daten werden verwendet, um ein personalisiertes Nutzererlebnis zu ermöglichen und Ihren Aufenthalt auf unserer Website gemäß der europäischen Datenschutz-Grundverordnung zu verfolgen. Wenn Sie sich gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert. Ich stimme zu, verweigern.
580