Zum Jahresende 2018 sind Kopf, Herz und Hand einem kleinen Flow erlegen. Fundstücke von Weihnachtsurlaub am Meer bildeten die Grundlage für kleine Skizzen. Die Lust, Worte zu jonglieren und Silben zu zählen endete in sieben neuen Haiku. Aus Meerhaiku und Meeresschätzen wurde Poesie in Wort und Zeichnung.

Waren die Originalzeichnungen anfangs nur als Skizze gedacht, wurden sie schlussendlich vergrößert eine kleine Postkartenserie. Schwarz-Weiß ausgedruckt und einzeln coloriert bin ich noch immer etwas selbstverliebt in meine kleinen Schätze. Inzwischen haben auch alle ein neues Zuhause gefunden und meine Neujahrskartentradition ist damit wiederbelebt.

 

Begleite mich weiter auf meiner Reise bei Facebook und Instagram oder folge meinem Blog auf bloglovin.

Aufrufe: 124