Umschläge aus Schmierpapier

Schmierpapier ist viel zu schade, um es wegzuwerfen. Ich sammle meine »Übungsblätter«. Für Euch habe ich eine Schablone entworfen, mit der Ihr einfach aus A4-Schmierpapier-Blättern Umschläge basteln könnt. Ich habe sie im Standard-C6-Format entwickelt, damit es keine Probleme mit der Post gibt. Also ein praktische Upcycling-Projekt.

Nun wird gebastelt: Dazu die Vorlage ausdrucken, ausschneiden (inkl. dem Schlitz für den Falz der oberen Lasche). Wer will, kann sie auch durchsichtig basteln, dazu eignen sich zum Beispiel Druckerfolie, alte Kalender-Deckfolien oder Laminierfolie, die man ohne Inhalt verklebt. Und schon geht es los. Die Schablone einfach auf das Schmierpapier legen, Umriss und den Falz der oberen Lasche nachzeichnen. Dann Ausschneiden und falten. Beginnend mit der Lasche oben, dann die Seitenlaschen und zum Schluss den unten Teil. Das Schöne an dieser Schablone: Die Form ist so einfach, dass sich die meisten Falze von alleine ergeben und man daher nur wenige Linien anzeichnen braucht.

Viel Spaß beim Wiederverwendeten Euer Schmierpapierblätter.

Wortspuren.com Archiv